Anleitung zu Classroom Walkthrough App

Die App wird in diesem Beitrag vorgestellt und kann auch dort heruntergeladen werden.

Vorbemerkung
Genau genommen handelt es sich nicht um eine App, sondern um eine Access Datenbank. Diese Access Datenbank wird als Datei gespeichert und benötigt das Programm Access, um die Datei zu öffnen (vergleichbar mit einem Worddokument, das mit dem Programm Word geöffnet werden kann). Wenn der Computer kein Accessprogramm installiert hat, kann man gratis Access Runtime herunterladen. Man muss also nur die Datei herunterladen und an einen Ort speichern, wo man sie wieder findet. Von Vorteil verwendet man einen Speicherplatz, der auch im Backup enthalten ist.

Herunterladen
Je nach Browser sieht es etwas anders aus. Auf jeden Fall muss man die Datei CWT.accdb herunterladen.

image

Standardmässig wird die Datei in den Ordner “Downloads” gespeichert (je nach Browser kann man auch “speichern unter” wählen und den Speicherort dort schon wählen).

image

Von hier verschiebt man die Datei an den gewünschten Speicherplatz.

Start
Beim ersten Start der App kommt eine Sicherheitswarnung. Da muss man einmal auf “Inhalt aktivieren” klicken.

image

Bei einer Accessdatenbank wird fortlaufend gespeichert, darum gibt es auch keine “Speichern” Schaltfläche.

Indikatoren
Die Indikatoren sind die Kriterien, die ich beim Classroom Walkthrough beobachten möchte. Hier kann man neue Indikatoren hinzufügen oder bestehende bearbeiten.

image

Nur Indikatoren, bei denen das Häklein bei “aktiv” steht, werden bei einem Classroom Walkthrough angezeigt.

image

Lehrpersonen
Analog zu den Indikatoren, lassen sich neue Lehrpersonen hinzufügen oder bestehende bearbeiten. Auch hier gilt wieder, dass das Häklein bei “aktiv” darüber entscheidet, ob man die entsprechende Lehrperson beim Classroom Walkthrough auswählen kann.

image

Schulleitung
Bei der Schulleitung kann man neben Namen und Schulhaus auch noch eine Unterschrift hinterlegen. Dazu klickt man in das weisse Feld und dann auf die Büroklammer.

image

In dem sich öffnenden Dialogfenster wählt man “Hinzufügen…” und wählt eine Bilddatei mit der Unterschrift aus. Von Vorteil speichert man die Bilddatei am gleichen Ort wie die Datenbankdatei.

image

Die Bilddatei wird oben links im Feld positioniert und dann so gezoomt, dass sie im Feld Platz hat.

image

 

Walkthrough
Nachdem nun alle Vorbereitungen gemacht sind, kann man mit den eigentlichen Walkthroughs starten.

image

Als erstes wählt man eine Lehrperson und füllt die Angaben zum Walkthrough aus. Durch einen Klick auf “<heute” wird das aktuelle Datum und durch einen Klick auf “<jetzt” die aktuelle Uhrzeit ins Feld links der Schaltfläche übernommen. Man kann aber Datum und Uhrzeit auch manuell eintragen.

image

Sobald die Lehrperson ausgewählt ist, werden unten die Indikatoren angezeigt, die man als “aktiv” gekennzeichnet hat (vgl. oben).

image

Standardmässig ist bei allen Indikatoren “nicht beobachtet” ausgewählt. Nicht beobachtete Indikatoren werden im Bericht nicht angezeigt. Ausser “ja” und “nein” auszuwählen, kann man noch zu jedem Indikator einen eigenen Kommentar hinzufügen. Ganz unten kann man noch einen allgemeinen Kommentar zum Besuch erfassen. Wenn man fertig ist und die Endzeit auch noch übernommen hat, kann man auf die “Druckvorschau” wechseln.

image

Auf der rechten Seite kann man nun den Bericht als PDF speichern, per Mail verschicken (Outlook muss dazu eingerichtet sein) oder ausdrucken. Mit “zurück” kommt man zurück zum Walkthrough. Durch einen Klick auf “Übersicht” gelangt man wieder zur Startseite.

Auswertung
Auf der Startseite gibt es noch die Schaltfläche “Auswertung”. Dort kann man

image Über “alle Walkthroughs” erhält man eine Übersicht über die bereits erfassten Walkthroughs. Durch einen Klick auf “Details” wird der Walkthrough erneut aufgerufen und kann auch verändert werden.

image

Wenn man “Walkthroughs einer Lehrperson” auswählt, muss man den Namen der Lehrperson eingeben. Es genügen ein paar zusammenhängende Buchstaben des Namens.

image

So werden nur die Walkthroughs dieser Lehrperson angezeigt.

image

Bei “alle Walkthroughs einer Lehrperson” muss man auch den Namen der Lehrperson eingeben. Über diese Schaltfläche kommt man zu einem Bericht mit allen Walkthroughs einer Lehrperson und kann diese dann alle gemeinsam (statt jeden einzeln) ausdrucken oder als PDF speichern.

Datenbank ändern (für PowerUser)
Die Datenbank kann verändert und erweitert werden. Standardmässig sind die normalen Bedienelemente von Access ausgeblendet. PowerUser können diese aber problemlos wieder einblenden. Einfach auf Datei –> Optionen –> Aktuelle Datenbank und dort ein Häklein setzen bei “Statusleiste anzeigen”, “Dokumentregisterkarten anzeigen” und “Navigationsbereich anzeigen”. Ausserdem noch bei “Name des Menübands” das ausgewählte Menüband “HideTheRibbon” löschen. Wenn man die Datei nun schliesst und wieder öffnet, hat man Zugang zu allen Tabellen, Abfragen, Formularen und Berichten.

image

Support
Ich hoffe, man versteht, dass ich keinen Support für die Datenbank leisten kann. Die Datenbank ist gratis und wenn jemand noch weitere Ergänzungen wünscht, kann er diese selber vornehmen, es gibt keinen Passwortschutz oder ähnliches. Ganz im Sinne von “take it or leave it” Winking smile

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s