Archiv der Kategorie: Educanet2

Educanet2 Accounts

Wegen wenigen Schüler/-innen, bei denen wir keine Schülerdaten an Webservice-Anbieter übermitteln dürfen, habe ich meine ursprüngliche Anleitung entsprechend angepasst.

Gemäss der Hilfe zur Synchronisation mit Webweaver muss man zwei Exceldateien erstellen.

image

Lehrkräfte
Diese beiden Dateien erstelle ich aus Lehreroffice. Für die Lehrkräfte wählt man “Adressen” unter “Allgemeines”. Allenfalls muss man noch unter Ansicht “Alles” auswählen. Nun kann man die ganze Tabelle über “Bearbeiten” –> “Tabelle kopieren” in Excel einfügen und die nicht gebrauchten Spalten löschen.

image

Schüler und Klassen
Für die Schülerdatei erstellt man über “Tabellen” –> “Neue Tabelle” eine neue Tabelle.

image

Durch einen Doppelklick auf die Spaltenüberschrift kann man die Spalte anpassen. Wie im Bild oben kann man nun auf vorhandene Felder zurückgreifen, um die Spalten korrekt füllen zu lassen. Bei “Inhalt” benötigt man der Reihe nach:

[schueler.name]
[schueler.vorname]
[schueler.klasse]
[schueler.birthdate]
[schueler.klasse.teacherid.nachname] [schueler.klasse.teacherid.vorname]
[schueler.key]
[schueler.userdefined_1]

Bei “Klasse” wählt man (Alle) oder eine Gruppe wie z.B. eine eigens erstellte Gruppe “Accounts ab 4. PS”, die dynamisch alle Schüler/-innen auflistet, die bei der Klasse eine der Zahlen von 4 bis 6 beinhaltet.

image

Die Tabelle kann man kopieren und in eine vorbereitete Excel Datei einfügen. Auf einem zweiten Arbeitsblatt stehen dann nur noch die wirklich benötigten Spalten, bei mit einer Wenn-Dann Funktion überprüft wird, ob ein “x” im “Freifeld 1” gesetzt ist und in dem Fall den Lehrerofficeschlüssel bei Vor- und Nachnamen setzt.

image

Die so entsprechende Tabelle kopiere ich und setze dann nur die Werte (ohne Formeln) in eine neue definitive Exceldatei für die Schüler. 

Wenn man die beiden Dateien erstellt hat, kann man mit der Synchronisation beginnen. Dazu wählt man beim WebWeaver Desktop “Administration”.

image

Nach der Auswahl der Institution kann man aus dem Menü “Im-/Export” “Synchronisation” wählen.

image

Im sich öffnenden Fenster kann man nun die vorher erstellten Dateien eintragen.

image

Am Schluss bekommt man eine Datei mit den Passwörtern der neuen Schüler/-innen und Lehrkräften.

Kantonslizenz für ECDL Online Kurs

Unsere Schüler/-innen bereiten sich mit den Educanet2-E-Learning-Paketen von bitmedia auf die ECDL Prüfungen vor. Wie man diese bereitstellt, wird hier beschrieben.

Wir haben jeweils knapp 450 Schüler/-innen auf der Oberstufe. In der ersten Klasse ist Tastaturschreiben/Informatik ein Pflichtfach, für die 2. und 3. Oberstufe bieten wir ein Freifach an. Die Schüler/-innen haben dann die Möglichkeit, ECDL Prüfungen abzulegen und ein Zertifikat zu erlangen. Ab 300 Schüler/-innen ist es billiger, wenn man gleich 500 Lizenzen bezieht (300 x 15.- Fr. = 4’500.- Fr.; 500 x 9.- Fr. = 4’500.- Fr.), was wahrscheinlich für verschiedene Schulen im Kanton zutrifft.

image

Nun habe ich aber gesehen, dass der Kanton St. Gallen eine Kantonslizenz für 29’000.- Fr. beziehen könnte. Bei 7 Schulen unserer Grösse würde sich das schon lohnen. Ich werde mal abklären, ob der Kanton sich das schon überlegt hat, gehe aber davon aus, dass dies nicht geplant ist. Aber allenfalls könnten sich ein paar Schulen zusammenlegen und sich über den Kanton anmelden und die Kurse selber bezahlen. Falls der Kanton die Abwicklung nicht übernehmen möchte, könnten die teilnehmenden Schulen das auch selber machen. Ich gehe davon aus, dass wir so deutlich günstiger kommen würden.

image

Wenn also jemand Interesse daran hätte, soll er sich doch bei mir (c.kruesi_(at)_osalt.ch oder im Kommentar des Blogs) melden.

Educanet2: Lerntagebuch

Educanet2 hat ein neues Werkzeug veröffentlicht. Mit dem Lerntagebuch kann Lernfortschritt dokumentiert und reflektiert werden.

image

Um es zu aktivieren, muss es der Administrator freischalten. Dazu muss er bei den Basisrechten von einzelnen Personen oder ganzen Klassen/Gruppen Schreibzugriff auf das Lerntagebuch erlauben. Leider scheint es nicht möglich zu sein, dies an den Moderator der Klasse oder Gruppe zu delegieren.

image

Gemäss Infomail von Educanet2:

Für Lehrkräfte ist das vom Lernenden für sie frei geschaltete Lerntagebuch einerseits über das Profil des Lernenden, andererseits aber auch über die «Lernerfolgskontrolle» in der Klassenadministration (pro Lernender) einsehbar.

Educanet2 Mail an alle Gruppenmitglieder

Wenn man ein Mail an alle Mitglieder einer Klasse oder Gruppe erstellen möchte, wählt man links aussen “Mitgliederliste”. Nun werden die Mitglieder angezeigt, die im Moment online resp. auf Educanet2 angemeldet sind. Durch einen Klick auf “Alle Mitglieder anzeigen” erhält man auch die anderen. 

image

Durch einen Klick auf “Alle” gibt es bei allen Mitgliedern ein Häklein. Danach kann man auf “E-MAIL SCHREIBEN” klicken.

image

Dadurch öffnet sich ein neues E-Mail-Fenster, bei dem die E-Mail-Adresse der ausgewählten Mitglieder bereits eingefügt ist.

image

Educanet2 WebWeaver Desktop

Educanet2 bietet mit dem WebWeaver Desktop ein Programm, um verschiedene Dinge komfortabler zu erledigen, als direkt auf der Webplattform. Wenn z.B. Schüler/-innen je ein Dokument in der Dateiablage einer Gruppe oder Klasse ablegen, ist es für die Lehrkraft ziemlich mühsam, diese über die Webplattform herunterzuladen, um sie zu kontrollieren.

Der WebWeaver Desktop kann als Portable Edition heruntergeladen werden. Da muss man nur die Zip-Datei herunterladen und an einen geeigneten Ort extrahieren. So kann auch ein Benutzer ohne Administratorrechte WebWeaver Desktop verwenden.

Ich habe mich dann doch dafür interessiert, wie man WebWeaver Desktop automatisch auf die Computer, die das wünschen, verteilen kann. Auf der Supportseite von Educanet2 wird empfohlen, WebWeaver Desktop in ein Netzwerkverzeichnis zu installieren und dann auf den Clients mit einem Parameter (/ConfigPath) zu starten. Dazu muss aber noch auf jedem Client die Security-Policy des .Net Frameworks angepasst werden. Dieses Vorgehen hat mir aber nicht wirklich gefallen, ich wollte viel lieber das Programm auf den Clients lokal installieren.

Also habe ich ein paar Tests in einer virtuellen Maschine gemacht und herausgefunden, dass die EXE Datei mit einem /silent gestartet bei der Installation nur noch die Fortschrittsanzeige anzeigt. Eine Anfrage an den Support hat dies bestätigt und auch noch den Switch /nostart erwähnt, der verhindert, dass WebWeaver Desktop automatisch nach der Installation gestartet wird. Durch weitere Tests habe ich dann noch herausgefunden, dass der Switch /verysilent auch funktioniert und auch die Fortschrittsanzeige ausblendet.

Wenn bereits eine ältere Version installiert ist und WebWeaver geöffnet ist, kann die neue Version nicht installiert werden und bricht mit einer Fehlermeldung “Zugriff verweigert” ab.

image

Man muss also sicherstellen, dass das Programm zum Zeitpunkt des Upgrades geschlossen ist. Zusammen mit dem Wunsch die Desktopverknüpfung zu entfernen, ergibt sich dann folgendes Skript:

@echo off
REM Close WebWeaverDesktop before upgrade
taskkill /f /t /im WebWeaver.exe
start /wait %~dp0WebWeaverDesktopSetup.exe /verysilent /nostart
REM Remove destop shortcuts 4 win7
if exist "C:\Users\Public\Desktop\WebWeaver Desktop.lnk" del "C:\Users\Public\Desktop\WebWeaver Desktop.lnk"
REM Return exit code to sccm
exit /B %EXIT_CODE%

image

Hier findet man eine kleine Anleitung, wie die Dateiablage über WebWeaver Desktop verwendet werden kann.

Educanet2 Anleitungen

Auf diesem Blog finden sich nun diverse Beiträge zu Educanet2. Dies soll eine Art “Startseite” sein, von der man auf die verschiedenen Beiträge kommt.

Einsatz von Educanet2:

 

Administration von Educanet2:

Educanet2 Webseite

image

Mithilfe des Website-Generators können Sie ohne HTML-Kenntnisse Webseiten erstellen – mit oder ohne interaktive Übungen.
Quelle: Online Hilfe 

Mit dem Website-Generator von Educanet2 ist schnell und einfach eine Homepage erstellt. Beispiele dafür könnten eine Klassenhomepage vom Lager sein oder eine Seite von jeder Schülerin und jedem Schüler zum gerade behandelten Thema in einem Fach.

Eine Homepage ist so sehr schnell erstellt.

Link zur HD Version

Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass die Schüler gemeinsam an einer Seite arbeiten können. So kann z.b. eine Schülergruppe in einem Lager für den Montag zuständig sein und eine andere für den Dienstag…

Dann gibt es auch noch die Möglichkeit, Übungen einzubauen. Hier findet man ein Beispiel, das ich mal für einen Webquest Kurs verwendet habe.