Archiv der Kategorie: Deployment

Update Intel ME Firmware

Manchmal kann es sinnvoll sein, einen neuen Treiber zu verteilen oder ein Bios Update durchzuführen, weil dadurch ein Problem gelöst wird oder eine Funktion nachgerüstet wird. Dasselbe trifft auch für die Intel ME (Management Engine) von Intel zu. Zum einen sind gerade in den letzten Tagen erneute Meldungen über Sicherheitslücken aufgetreten. Und zum anderen funktionierte bei mir das komfortable Intel AMT nicht mehr. Bei einigen Computer wird mein Passwort nicht mehr angenommen bis man ein Update durchgeführt hat.

image

Weiterlesen

Bios Updates automatisch verteilen

Ich möchte hier dokumentieren, wie man ein Bios Update für die von uns eingesetzten Lenovo Computer automatisch mit SCCM installiert. Als erstes lädt man sich das Update von der Lenovo Support Seite herunter, extrahiert es und kopiert es auf eine Netzfreigabe auf dem SCCM Server. Am besten wählt man eine sinnvolle Ordnerstruktur wie z.B. Computermodell –> Biosversion.

image

Weiterlesen

OneDrive Files On-Demand

In diesem Beitrag vom Januar 2017 ist beschrieben, was der “OneDrive Sync Client” ist und was die Vor- und Nachteile davon in einem Schulnetzwerk sind. Schon damals gab es die Möglichkeit, nicht alle Ordner auf den lokalen Computer herunterzuladen, um Platz und Bandbreite zu sparen. Mit der neuen Windows-Version 1709 ist eine neue Möglichkeit hinzugekommen, Dateien nur bei Bedarf zu synchronisieren

image

Weiterlesen

Schnellere erste Anmeldung an einem Computer

Wir haben, wie in diesem Beitrag beschrieben, in unserem Netzwerk wandernde Profile durch UE-V abgelöst. Dies hat sich bewährt, ein kleiner Wermutstropfen ist die relativ lange Anmeldezeit, wenn sich ein Benutzer zum ersten Mal an einem Computer anmeldet. Wir empfehlen, dass die Schülerinnen und Schüler nach Möglichkeit immer den gleichen Laptop vom Wagen nehmen oder am selben Platz im Informatikzimmer sitzen. Dies ist natürlich nicht immer möglich, daher bin ich immer auf der Suche nach einer Optimierung des Anmeldevorgangs.

Weiterlesen

Angepasste WIM Datei wieder als ISO speichern

Wie in diesem Beitrag beschrieben, kann man die install.wim einer Windows 10 Installation anpassen, um z.B. “überflüssige” Apps aus dem Image zu entfernen. Um die gemachten Änderungen möglichst schnell zu testen, kann man diese mit oscdimg.exe wieder in ein ISO packen, welches dann für eine virtuelle Maschine z.B. in Hyper-V genutzt wird.

Weiterlesen

Apps von Windows 10 entfernen

Um die Zeit für die Profileinrichtung bei der ersten Anmeldung von Windows 10 zu verringern, kann man Apps, die man nicht braucht, aus dem Image, das man für den “Build and Capture” Vorgang verwendet, entfernen. Dazu kann man aus der Anleitung von Michael Niehaus auf dem Technet den Abschnitt “Modifying the INSTALL.WIM” durchgehen.

Weiterlesen