WMI Problem

Probleme mit WMI können dazu führen, dass sich der Startvorgang lange verzögert. Nach dem Zurücksetzen des WMI-Repository starten die Computer wieder deutlich schneller (wie hier beschrieben).  SCCM kommuniziert stark über WMI und scheint in unserem Fall auch der Grund für das Problem zu sein.

Bei einigen Computern in unserem Netzwerk tritt das Problem aber nach einiger Zeit wieder auf. Das Zurücksetzen des WMI-Repository scheint nicht die Wurzel des Problems zu lösen. Dieser Beitrag aus dem “System Center Configuration Manager Team Blog” geht auf andere Möglichkeiten zur Eingrenzung des Problems ein.

Eine Möglichkeit, dem Fehler auf den Grund zu gehen ist “WMI Diagnosis Utility” von Microsoft. Dieses VB-Skript überprüft WMI und erstellt eine ausführliche Logdatei und einen kürzeren Report im Ordner %temp%. Im Download ist auch eine Dokumentation enthalten, die den Gebrauch genauer beschreibt. Man kann das Skript auch automatisch ohne Benutzereingriff laufen lassen oder die Logdateien auf eine Serverfreigabe umleiten.

Bei meinen Nachforschungen zu diesem Problem bin ich dann auch noch auf einen Hotfix von Microsoft mit der KB Nummer 2617858 und dem Titel “Unexpectedly slow startup or logon process in Windows Server 2008 R2 or in Windows 7” gestossen. Die Beschreibung passt ziemlich: lange Startzeit und WMI Repository.

image

Ein betroffener Testcomputer startete nach der Installation des Hotfix deutlich schneller.

Um den Hotfix automatisch zu verteilen, kann man wusa.exe mit den Parametern /quiet und /norestart aufrufen.

image

Nun bleibt zu hoffen, dass das Problem mit den langsamen Computerstarts nicht doch wieder auftritt…

Nachtrag

Es gibt den Hotfix in verschiedenen Sprachen und in Versionen für x86, x64 und ia64. Es wird einem der passende Hotfix für das System angeboten, mit dem man die Seite aufgerufen hat. Falls man einen Hotfix für ein anderes System benötigt, kann man auf “Hotfixes für alle Plattformen und Sprachen anzeigen (3)” klicken und die gewünschte Version herunterladen.

image

Nachtrag 2
Nun kann man den Hotfix extrahieren und ausführen.

image

image

image

11 Gedanken zu „WMI Problem

  1. Erich

    Hi, nach Anforderung erhält man den Hotfix sehr schnell.
    Schade….: Bei Ausführung erhält man die Fehlermeldung, dass dieses Udpate für diesen Computer nicht geeignet ist.
    Hier: Windows 7, 64bit

    Antwort
  2. Dirk

    Hmm…
    Mir wurde auf einer Win7 x64 Maschine der dazu passende Fix angeboten.
    NAch dem Download meinte dieser aber auch, dass das Update nicht für diesen Computer geeingnet sein…

    Antwort
    1. ictschule Autor

      Ich habe es nochmals in einer virtuellen Maschine versucht (auf den richtigen ist der Hotfix ja bereits installiert). Bei mir funktionierte es problemlos (siehe oben unter Nachtrag 2).

      Antwort
      1. Dirk

        Ich habe extra noch mal geschaut: Ja, auf dem Rechner ist Win 7 X64 installiert – und der Patch ist auch der für diese Version.
        /Windows 7/Windows Server2008 R2 SP1/sp2/Fix384504/7600/free/437954_intl_x64_zip.exe

        Eigenartig.
        Extrahieren funktioniert noch – bei der Installation kommt dann die Fehlermeldung…

      2. ictschule Autor

        Jetzt wird es schwierig für mich, weiterzuhelfen. Allenfalls kann man noch wusa.exe „Pfad zum Hoftix“ /log versuchen und nachsehen, ob da im Log mehr Informationen vorhanden sind.

      3. Dirk

        Merci trotzdem 😉
        Ich werde mal schauen, ob ich da was finde.
        Vielleicht wird ja auch was hilfreiches ins Log geschrieben, wenn der Patch abbricht.

  3. Ben

    Hallo! wir haben das selbe Problem in unserer Domäne…
    Das Problem scheint von einem Tag auf den anderen bei verschiedenen Clients aufzutreten (andere identische Clients haben den Fehler zum beispiel nicht). Das Hotfix haben wir bereits ausgerollt und trotzdem besteht der Fehler bei manchen Rechnern weiterhin. Bei anderen hat das Hotfix den Fehler behoben. Habe versucht das Hotfix erneut auf einem betroffenen Pc zu installieren und bekomme dann natürlich die Fehlermeldung, dass das Hotfix bereits installiert ist. Hat hier noch jemand eine idee? Wäre echt klasse 🙂

    Antwort
    1. ictschule Autor

      Es kann auch sein, dass das WMI Repository aus einem Grund sehr gross wird (und gar nicht korrupt). Das Überprüfen des grossen WMI Repository dauert dann eben sehr lange. Wir haben SCCM 2007 eingesetzt und über den Softwareupdatepunkt Forefront Endpoint Protection verteilt. So wurde das WMI Repository dann relativ schnell sehr gross, weil diese mehrfach täglichen Updates jeweils eingetragen wurden. Im Internet habe ich dann einen Tipp gefunden und dies auch umgesetzt. Nun holen sich die Clients die Forefront Updates direkt übers Internet. Nun bläht sich das Repository auch nicht mehr so stark auf.
      Ich würde also das Repository auf den betroffenen Computern überprüfen und falls dies sehr gross ist, da weiterforschen… Viel Erfolg.

      Antwort
    2. Timbo

      Hi,
      genau das Problem hatten wir auch. Der WMI Fehler ist nach einigen Wochen bei verschiedenen Clients wieder aufgetaucht.
      Die Lösung hatte ich dann auch schnell gefunden.
      Es gibt einen weiteren Fix von Microsoft zu diesem Problem. So habe ich, nachdem ich auf allen PCs den o.g. Patch installiert hatte, den MicrosoftFixit50688.msi per GPO an alle Clients verteilt.
      Seit dem ist ruhe!

      Hier der Link zu dem FixIt:
      http://support.microsoft.com/default.aspx?scid=kb;en-US;2545227

      Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s