Sway exportieren

Eine Lehrperson hat mich heute angefragt, wie Schülerinnen und Schüler ihre erstellten Sways nach dem Austritt aus der Schule behalten können.

Eine Möglichkeit ist es, ein Sway über die Einstellungen als Word oder PDF zu exportieren:

image

Das Sway verliert dann die ganze Interaktivität, aber immerhin können so die anderen Inhalte gespeichert werden. Filme gehen ganz verloren.

Wenn die Schülerinnen und Schüler auch einen privaten Microsoft Account besitzen, können sie ein ihnen wichtiges Sway auch in ihren privaten Account kopieren.

Dazu teilt man das gewünschte Sway mit “Jedem mit einem Link”. Es funktioniert sowohl “Anzeigen” als auch “Bearbeiten”. Den erstellten Link kann man nun in die Zwischenablage kopieren.

image

Wenn man diesen Link nun öffnet und sich aber mit seinem privaten Account anmeldet, kann man über “Dieses Sway duplizieren” eine Kopie des Sways in seinem privaten Microsoft Account erstellen.

image

Wenn nun der Schulaccount nach dem Austritt aus der Schule gelöscht wird, hat man über den privaten Microsoft Account weiterhin Zugang zu seinem Sway.

Das Ganze ist nur ein Workaround und natürlich keine optimale Lösung. Daher habe ich auch noch einen Vorschlag auf UserVoice erfasst:

image

Vielen Dank fürs Unterstützen des Vorschlags.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s